Angebote zu "Charts" (13 Treffer)

Wir könnten Freunde werden
11,25 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Tocotronic 1994 ihre erste Single aufnahmen, konnte niemand ahnen, dass sie eine der erfolgreichsten deutschen Rockbands werden sollten. Mehrere Hitsingles und fünf Charts-Alben später gäbe es immer noch kein Buch über das Innenleben des Phänomens Tocotronic - wäre da nicht Thees Uhlmann, der sich die Mühe gemacht hat, während der ausgedehnten Live-Touren des Jahres 1999 zur K.O.O.K.-Platte ein Tagebuch zu führen. Aus der Insiderperspektive zeichnet Uhlmann ein authentisches Bild vom Leben auf Tour zwischen Tränen, Alkohol, Autobahnraststätten und Nahrungsverweigerung. Hier werden jedoch keine Denkmäler für musikalische Überstars errichtet. Vielleicht weil diese Aufzeichnungen nie als Buch, sondern als flüchtiges Internet-Dokument gedacht waren, gelingt es Uhlmann, die Protagonisten seiner unkonventionellen Stories - Arne Zank, Jan Müller und Dirk von Lowtzow - vor allem als Charaktere darzustellen. Das Vorwort hat Arne Zank geschrieben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Elvis Presley - Golden Boy Elvis - Fachmagazin ...
9,50 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Golden Boy Elvis - Ausgabe 3-2014 Themen-Auszüge: Die verrückteste Elvis-Session aller Zeiten: Ahnen Sie, welche gemeint ist? Ausführliche Besprechungen zu: The Return To Vegas TTWII Deluxe Edition Veranstaltungen: Jim Brown in Bad Nauheim Rio in Friedberg GBE-Reise: Von New York nach Memphis mit Zusatz Arizona Die Elvis-Rarität in Phoenix Elvis in Deutschland: Bierdeckel-Autogramme Das Comeback des Elvis-BMWs CD - The Complete 62 Sessions Charlie Rich - Im Schatten von Elvis Bücher: Elvis´ LP-Billboard-Charts-Rekorde Elvis auf Latein Serien: Elvis auf LP (RCA Soundtracks) Rillen Revue Remake (Treat Me Nice) Songs von A bis Z + Aufnahmeprüfung (L)

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Falco
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als am 19. Februar 1957 Johann Hölzel in Wien geboren wird, kann niemand ahnen, dass dies eine Sternstunde der österreichischen Musikwelt ist. Aus schwierigen Familienverhältnissen stammend, wird ihm die Musik bald zum wichtigsten Lebensinhalt - früh gründet er seine erste Band Umspannwerk, mit 20 findet er seinen Künstlernamen Falco, nach dem deutschen Skispringer Falko Weißpflog, und feiert erste Erfolge mit Drahdiwaberl. Getrieben von dem unstillbaren Wunsch, es an die Spitze zu schaffen, arbeitet Falco unermüdlich an seinem Aufstieg, tatkräftig unterstützt von Markus Spiegel, Horst Bork und Hans Mahr. Nationale und internationale Hits wie ´´Der Kommissar´´, ´´Junge Römer´´, ´´Rock Me Amadeus´´ und ´´Vienna Calling´´ katapultieren ihn weltweit an die Spitze der Charts. Doch der Ruhm hat auch Schattenseiten - Alkohol und private Probleme drohen immer wieder, Falcos Leben zu zerstören ... Die facettenreiche Biografie des Weltstars, rasant und bildstark in Szene gesetzt von Reinhard Trinkler

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Adele (Mängelexemplar)
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zahlreiche wunderschöne und emotionale Bilder der ´´Queen of Soul´´! Viele interessante Hintergundinformationen über das Leben und die Musik von Adele! Als Adele Adkins 1988 im Arbeiterviertel Tottenham/North London geboren wurde, konnte sicherlich niemand ahnen, was für eine umwerfende Karriere dieses kleine Mädchen einst machen sollte. Ihr Leben schien auch erst einmal dem gleichen Muster zu folgen wie das vieler ihrer Freundinnen: Sie würde mit 16 von der Schule abgehen, sich einen Job suchen, jemanden kennenlernen, ein Baby bekommen, sich irgendwo niederlassen und weiterhin die Songs anderer Leute im Radio mitträllern. Aber das Schicksal hatte andere Pläne mit Adele. Schon Adeles Eltern erfüllten nicht so ganz das Klischee des Tottenham-Arbeiterviertels - sie hatten eine Plattensammlung, die sogar den snobistischsten Musikkritiker beeindruckt hätte. So etwas prägt natürlich, Baby Adele wurde mit echten Musikklassikern in den Schlaf gewiegt, oft hörte man Melodien von Louis Armstrong, Bob Dylan und Nina Simone aus der Wohnung schallen. So wurde Adele ihre Liebe zur Musik quasi schon in die Wiege gelegt. Wie alle Jugendlichen machte sie viele Strömungen mit: Punk, Grunge, Pop, aber richtig fasziniert war sie von Jazz-Künstlern wie Etta James und Ella Fitzgerald. Indem sie deren Lieder mitsang, schulte sie ihre Stimme zu dem, was uns alle heute so begeistert. Mittlerweile ist Adele eine der populärsten und einflussreichsten Sängerinnen unserer Zeit. Sie ist nicht nur Gewinnerin zahlreicher Musikpreise, ihre Alben brechen alle Verkaufsrekorde und erobern die Charts im Sturm. Dieses Buch feiert die außergewöhnliche Künstlerin Adele und beleuchtet ihr Leben von ihrer Kindheit bis heute. Es zeigt die Erfahrungen und Emotionen, die all ihren Songs zugrunde liegen, und untersucht den Einfluss ihrer Musik auf die heutige Popkultur.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Ric Cartey - Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey...
16,95 €
Reduziert
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 24-seitigem Booklet, 32 Einzeltitel. Gesamtspieldauer: 75:16 Minuten. • Gesamtkarriereüberblick mit sämtlichen Aufnahmen, die Ric Cartey für RCA Victor, NRC, El Rico und ABC-Paramount aufgenommen hat, darunter sein unsterbliches Young Love und seine vielen Rockabilly-Klassiker. • Ebenfalls dabei: die Popversionen von Young Love in den Fassungen von Sonny James und Tab Hunter und die Originalaufnahmen von etlichen weiteren raren Rockern, die Ric Cartey aufgenommen hat. • Enthält ultrarare rockende Singles auf den Fox- und Fraternity-Labels von den Jiv-A-Tones, Ric Carteys ehemaliger Begleitband, sowie die unmöglich aufzutreibende Solosingle auf O.E.K. aus den frühen Sechzigerjahren von Charlie Broome, dem Leader der Jiv-A-Tones. • Ausführlichste Linernotes von Dahl, die u.a. auf aktuellen und intensiven Interviews mit Charlie Broome und Dean Stevens von den Jiv-A-Tones basieren. • Eine längst überfällige Retrospektive zu Ehren von einem der frühesten Rocker aus Atlanta. Als Ric Cartey 1956 in Atlanta mit Unterstützung des Gitarristen Charlie Broome und dessen Jiv-A-Tones die melodische Ballade für das Newcomer-Label Stars, Inc. aufnahm, konnte niemand ahnen, dass nicht eine, nein: zwei Coverversionen von Young Love, das Ric zusammen mit seiner Freundin Carole Joyner geschrieben hatte, im darauffolgenden Februar bis an die Spitze der nationalen Charts schießen sollten. Whaley Thomas Cartey war einer der jungen musikalischen Hoffnungsträger aus Atlanta, wo er am 18. Januar 1937 geboren wurde. Schon in jungen Jahren begann die musikalische Partnerschaft zwischen Ric und dem Gitarristen Charlie Broome. Ric and The Jiva-Tones (so buchstabierte Stars, Inc. den Namen auf dem Etikett) nahmen Young Love 1956 auf. Als rockende B-Seite wählte Ric Cartey Oooh-Eeee aus, eine stampfende Nummer, die Chuck Atha bereits Anfang des Jahres aufgenommen hatte und die von Jerry Reed, dem Gitarrenhexer der lokalen Szene, geschrieben wurde. Ausserdem steuerte Reed die scharfen Gitarrenlicks für Rics Version bei. Der bei Capitol unter Vertrag stehende Countrysänger Sonny James nahm ebenfalls Young Love auf. Seine Produktion klang knackiger als Carteys Original. Sonnys Version ging ab wie eine Rakete, nicht nur im C&W-Markt sondern auch auf dem Gebiet des Pop. Doch er musste sich gegen eine reine Popfassung des Songs behaupten, die der junge gutaussehende Schauspieler und unerfahrene Sänger Tab Hunter für das von Coverversionen begeisterte Label Dot eingespielt hatte. Als der Rauch abgezogen war, hatten sowohl James als auch Hunter in zwei aufeinanderfolgenden Wochen im Februar 1957 Young Love jeweils bis an die Topposition der Charts gebracht. Ric Cartey musste sich damit begnügen, einen Nummer-Eins-Hit für zwei andere Sänger geschrieben zu haben, anstatt selbst einen Top-Hit zu landen. Ric Cartey und The Jiv-A-Tones blieben nach dem internationalen Sensationserfolg von Young Love nicht länger zusammen. Die von RCA veröffentlichte Nachfolgesingle erwähnt die Jiv-A-Tones nicht auf dem Etikett. Doch Jerry Reed war dabei und verantwortlich für die umwerfende Leadgitarre auf beiden Seiten, jeweils auf einer akustischen Gitarre gespielt. Er schrieb das übermütig klingende und von einer Vokalgruppe begleitete I Wancha To Know, das durch den besonders wilden Gesang von Ric Cartey besticht. Danach schickte RCA Cartey hoch nach Nashville, um mit dem Produzenten Chet Atkins zusammen zu arbeiten. Am 29. März 1957 trommelte Atkins Reed und Jack Eubanks als Gitarristen, den Bassisten des A-Teams Bob Moore, Schlagzeuger Jeff Richards und eine männliche Vokalgruppe, The Sunshine Quartet, für Rics erste Music-Row-Session zusammen. RCA hielt die beiden von Ric Cartey für diese Session geschriebenen Songs, Gotta Be Love und die Ballade Crying Goodbye, zurück, besaß allerdings genügend Zuversicht bei den beiden anderen Songs, um sie als Single herstellen zu lassen. Let Me Tell You About Love, ein leichtfüssiger Rocker, war von Joe South geschrieben worden. Die Rückseite von Rics Single, das entschlossen wirkende Born To Love One Woman, war die Coverversion eines damals kurz zuvor erschienenen Songs des Newcomers Don Johnston auf Mercury. Atkins versuchte es am 15. Juli 1957 erneut mit Cartey. Die beiden an jenem Tag eingespielten Songs waren Neufassungen von harten Klassikern des Chicago Blues. Willie Dixons My Babe brachte 1955 Little Walter bis an die Spitze der R&B-Charts. Der Song passte hervorragend ins Rockabilly-Schema. Unterstützt von Jerry

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Skillet - Victorious Tour
39,40 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Einer der erfolgreichsten US-Rock-Acts auf Tournee Zehntes Studioalbum ?Victorious? erscheint am 2. August - Im November/Dezember live in Deutschland Skillet gehören seit zwei Jahrzehnten zur Speerspitze, der besonders in den USA populären Szene, des Christian Rock. Ihre letzten drei Alben eroberten die Top 5 der US-Billboard-Charts und mit ihrem letzten Werk ?Unleashed? gelang ihnen auch in Deutschland der Einstieg in die Top 20. Der Band aus Memphis/Tennessee wurde zweimal der Titel ?Hardest Working Band? aufgrund ihrer zahlreichen Tourneen verliehen. Demnach ist es nur logisch, dass sie im Anschluss der Veröffentlichung ihres zehnten Studioalbums, welches für den 2. August unter dem Titel ?Victorious? erwartet wird, auf gleichnamige Welttournee gehen. Zwischen dem 8. November und 8. Dezember werden Skillet für vier Konzerte in Hamburg, Berlin, München und Köln in Deutschland zu erleben sein. Sänger und Bassist John Cooper konnte nicht ahnen, wie sehr der Name eines neuen Seitenprojekts, das er 1996 aus der Taufe hob, zu dessen Bestimmung werden sollte. Skillet heißt zu Deutsch Tiegel. Cooper, damals der Frontmann der Band Seraph, wählte den Namen, weil die drei ursprünglichen Mitglieder aus gänzlich unterschiedlichen Genres kamen und ihre Prägungen hier wie in einem Tiegel miteinander verschmolzen. Über die folgenden Jahre wurde deutlich, dass dies zum bestimmenden Faktor werden sollte. Mitglieder kamen und gingen, und mit jedem Neuzugang veränderte sich auch das Klangbild von Skillet. Anfangs mehr Post-Grunge, erhielten Skillet mit dem Einstieg von Coopers Frau Korey an Keyboard und Gitarre eine stark elektronische Ausrichtung. Die in dieser Besetzung erschienen Alben sind teils dem Hardrock, teils dem Symphonic oder Alternative Metal zuzuordnen. Mit dem achten Album ?Rise? fanden Skillet ihren Stil aus melodischem Metal, der auch international auf große Beachtung stieß. ?Rise? wurde beflügelt von den druckvollen Riffs des 2011 hinzugestoßenen Gitarristen Seth Morrison und den peitschenden Rhythmen ihrer aktuellen Drummerin Jen Ledger. Ein Sound, der sich mit dem letzten, weltweit erfolgreichsten, Album ?Unleashed? weiter festigte. Bis heute konnten Skillet 35 Singles in den Top 20 der USamerikanischen Christian Rock Charts platzieren. 18 davon stiegen auf die Spitzenposition. Die Band bringt es bislang auf mehr als 12 Millionen verkaufte Tonträger und ihre Songs wurden im vergangenen Jahr allein auf Spotify mehr als eine Milliarde Mal gestreamt. Zwei Grammy-Nominierungen sowie einen Billboard Music Award für ihr in den USA mit Platin ausgezeichnetem Album ?Awake?. Wenn nicht im Studio, befinden sich Skillet nahezu immer auf Tour. Mehrmals im Jahr bespielen sie ganz Nordamerika. Durch den breiten Kanon ihres Schaffens, vereinen sich bei ihren Konzerten Anhänger unterschiedlichster Genres. Jedes Konzert wird zu einem wahrhaftigen Rock-Fest.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 18.06.2019
Zum Angebot
Skillet - Victorious Tour
39,40 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Einer der erfolgreichsten US-Rock-Acts auf Tournee Zehntes Studioalbum ?Victorious? erscheint am 2. August - Im November/Dezember live in Deutschland Skillet gehören seit zwei Jahrzehnten zur Speerspitze, der besonders in den USA populären Szene, des Christian Rock. Ihre letzten drei Alben eroberten die Top 5 der US-Billboard-Charts und mit ihrem letzten Werk ?Unleashed? gelang ihnen auch in Deutschland der Einstieg in die Top 20. Der Band aus Memphis/Tennessee wurde zweimal der Titel ?Hardest Working Band? aufgrund ihrer zahlreichen Tourneen verliehen. Demnach ist es nur logisch, dass sie im Anschluss der Veröffentlichung ihres zehnten Studioalbums, welches für den 2. August unter dem Titel ?Victorious? erwartet wird, auf gleichnamige Welttournee gehen. Zwischen dem 8. November und 8. Dezember werden Skillet für vier Konzerte in Hamburg, Berlin, München und Köln in Deutschland zu erleben sein. Sänger und Bassist John Cooper konnte nicht ahnen, wie sehr der Name eines neuen Seitenprojekts, das er 1996 aus der Taufe hob, zu dessen Bestimmung werden sollte. Skillet heißt zu Deutsch Tiegel. Cooper, damals der Frontmann der Band Seraph, wählte den Namen, weil die drei ursprünglichen Mitglieder aus gänzlich unterschiedlichen Genres kamen und ihre Prägungen hier wie in einem Tiegel miteinander verschmolzen. Über die folgenden Jahre wurde deutlich, dass dies zum bestimmenden Faktor werden sollte. Mitglieder kamen und gingen, und mit jedem Neuzugang veränderte sich auch das Klangbild von Skillet. Anfangs mehr Post-Grunge, erhielten Skillet mit dem Einstieg von Coopers Frau Korey an Keyboard und Gitarre eine stark elektronische Ausrichtung. Die in dieser Besetzung erschienen Alben sind teils dem Hardrock, teils dem Symphonic oder Alternative Metal zuzuordnen. Mit dem achten Album ?Rise? fanden Skillet ihren Stil aus melodischem Metal, der auch international auf große Beachtung stieß. ?Rise? wurde beflügelt von den druckvollen Riffs des 2011 hinzugestoßenen Gitarristen Seth Morrison und den peitschenden Rhythmen ihrer aktuellen Drummerin Jen Ledger. Ein Sound, der sich mit dem letzten, weltweit erfolgreichsten, Album ?Unleashed? weiter festigte. Bis heute konnten Skillet 35 Singles in den Top 20 der USamerikanischen Christian Rock Charts platzieren. 18 davon stiegen auf die Spitzenposition. Die Band bringt es bislang auf mehr als 12 Millionen verkaufte Tonträger und ihre Songs wurden im vergangenen Jahr allein auf Spotify mehr als eine Milliarde Mal gestreamt. Zwei Grammy-Nominierungen sowie einen Billboard Music Award für ihr in den USA mit Platin ausgezeichnetem Album ?Awake?. Wenn nicht im Studio, befinden sich Skillet nahezu immer auf Tour. Mehrmals im Jahr bespielen sie ganz Nordamerika. Durch den breiten Kanon ihres Schaffens, vereinen sich bei ihren Konzerten Anhänger unterschiedlichster Genres. Jedes Konzert wird zu einem wahrhaftigen Rock-Fest.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 14.06.2019
Zum Angebot
Skillet - Victorious Tour
40,60 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Einer der erfolgreichsten US-Rock-Acts auf Tournee Zehntes Studioalbum ?Victorious? erscheint am 2. August - Im November/Dezember live in Deutschland Skillet gehören seit zwei Jahrzehnten zur Speerspitze, der besonders in den USA populären Szene, des Christian Rock. Ihre letzten drei Alben eroberten die Top 5 der US-Billboard-Charts und mit ihrem letzten Werk ?Unleashed? gelang ihnen auch in Deutschland der Einstieg in die Top 20. Der Band aus Memphis/Tennessee wurde zweimal der Titel ?Hardest Working Band? aufgrund ihrer zahlreichen Tourneen verliehen. Demnach ist es nur logisch, dass sie im Anschluss der Veröffentlichung ihres zehnten Studioalbums, welches für den 2. August unter dem Titel ?Victorious? erwartet wird, auf gleichnamige Welttournee gehen. Zwischen dem 8. November und 8. Dezember werden Skillet für vier Konzerte in Hamburg, Berlin, München und Köln in Deutschland zu erleben sein. Sänger und Bassist John Cooper konnte nicht ahnen, wie sehr der Name eines neuen Seitenprojekts, das er 1996 aus der Taufe hob, zu dessen Bestimmung werden sollte. Skillet heißt zu Deutsch Tiegel. Cooper, damals der Frontmann der Band Seraph, wählte den Namen, weil die drei ursprünglichen Mitglieder aus gänzlich unterschiedlichen Genres kamen und ihre Prägungen hier wie in einem Tiegel miteinander verschmolzen. Über die folgenden Jahre wurde deutlich, dass dies zum bestimmenden Faktor werden sollte. Mitglieder kamen und gingen, und mit jedem Neuzugang veränderte sich auch das Klangbild von Skillet. Anfangs mehr Post-Grunge, erhielten Skillet mit dem Einstieg von Coopers Frau Korey an Keyboard und Gitarre eine stark elektronische Ausrichtung. Die in dieser Besetzung erschienen Alben sind teils dem Hardrock, teils dem Symphonic oder Alternative Metal zuzuordnen. Mit dem achten Album ?Rise? fanden Skillet ihren Stil aus melodischem Metal, der auch international auf große Beachtung stieß. ?Rise? wurde beflügelt von den druckvollen Riffs des 2011 hinzugestoßenen Gitarristen Seth Morrison und den peitschenden Rhythmen ihrer aktuellen Drummerin Jen Ledger. Ein Sound, der sich mit dem letzten, weltweit erfolgreichsten, Album ?Unleashed? weiter festigte. Bis heute konnten Skillet 35 Singles in den Top 20 der USamerikanischen Christian Rock Charts platzieren. 18 davon stiegen auf die Spitzenposition. Die Band bringt es bislang auf mehr als 12 Millionen verkaufte Tonträger und ihre Songs wurden im vergangenen Jahr allein auf Spotify mehr als eine Milliarde Mal gestreamt. Zwei Grammy-Nominierungen sowie einen Billboard Music Award für ihr in den USA mit Platin ausgezeichnetem Album ?Awake?. Wenn nicht im Studio, befinden sich Skillet nahezu immer auf Tour. Mehrmals im Jahr bespielen sie ganz Nordamerika. Durch den breiten Kanon ihres Schaffens, vereinen sich bei ihren Konzerten Anhänger unterschiedlichster Genres. Jedes Konzert wird zu einem wahrhaftigen Rock-Fest.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Skillet - Victorious Tour
36,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Einer der erfolgreichsten US-Rock-Acts auf Tournee Zehntes Studioalbum ?Victorious? erscheint am 2. August - Im November/Dezember live in Deutschland Skillet gehören seit zwei Jahrzehnten zur Speerspitze, der besonders in den USA populären Szene, des Christian Rock. Ihre letzten drei Alben eroberten die Top 5 der US-Billboard-Charts und mit ihrem letzten Werk ?Unleashed? gelang ihnen auch in Deutschland der Einstieg in die Top 20. Der Band aus Memphis/Tennessee wurde zweimal der Titel ?Hardest Working Band? aufgrund ihrer zahlreichen Tourneen verliehen. Demnach ist es nur logisch, dass sie im Anschluss der Veröffentlichung ihres zehnten Studioalbums, welches für den 2. August unter dem Titel ?Victorious? erwartet wird, auf gleichnamige Welttournee gehen. Zwischen dem 8. November und 8. Dezember werden Skillet für vier Konzerte in Hamburg, Berlin, München und Köln in Deutschland zu erleben sein. Sänger und Bassist John Cooper konnte nicht ahnen, wie sehr der Name eines neuen Seitenprojekts, das er 1996 aus der Taufe hob, zu dessen Bestimmung werden sollte. Skillet heißt zu Deutsch Tiegel. Cooper, damals der Frontmann der Band Seraph, wählte den Namen, weil die drei ursprünglichen Mitglieder aus gänzlich unterschiedlichen Genres kamen und ihre Prägungen hier wie in einem Tiegel miteinander verschmolzen. Über die folgenden Jahre wurde deutlich, dass dies zum bestimmenden Faktor werden sollte. Mitglieder kamen und gingen, und mit jedem Neuzugang veränderte sich auch das Klangbild von Skillet. Anfangs mehr Post-Grunge, erhielten Skillet mit dem Einstieg von Coopers Frau Korey an Keyboard und Gitarre eine stark elektronische Ausrichtung. Die in dieser Besetzung erschienen Alben sind teils dem Hardrock, teils dem Symphonic oder Alternative Metal zuzuordnen. Mit dem achten Album ?Rise? fanden Skillet ihren Stil aus melodischem Metal, der auch international auf große Beachtung stieß. ?Rise? wurde beflügelt von den druckvollen Riffs des 2011 hinzugestoßenen Gitarristen Seth Morrison und den peitschenden Rhythmen ihrer aktuellen Drummerin Jen Ledger. Ein Sound, der sich mit dem letzten, weltweit erfolgreichsten, Album ?Unleashed? weiter festigte. Bis heute konnten Skillet 35 Singles in den Top 20 der USamerikanischen Christian Rock Charts platzieren. 18 davon stiegen auf die Spitzenposition. Die Band bringt es bislang auf mehr als 12 Millionen verkaufte Tonträger und ihre Songs wurden im vergangenen Jahr allein auf Spotify mehr als eine Milliarde Mal gestreamt. Zwei Grammy-Nominierungen sowie einen Billboard Music Award für ihr in den USA mit Platin ausgezeichnetem Album ?Awake?. Wenn nicht im Studio, befinden sich Skillet nahezu immer auf Tour. Mehrmals im Jahr bespielen sie ganz Nordamerika. Durch den breiten Kanon ihres Schaffens, vereinen sich bei ihren Konzerten Anhänger unterschiedlichster Genres. Jedes Konzert wird zu einem wahrhaftigen Rock-Fest.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot