Angebote zu "Geschlechter" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

The Gender Game
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Fans der "Tribute von Panem" und "Die Bestimmung" gibt es jetzt eine einmalige neue Geschichte: Ein giftiger Fluss trennt die Welt, in der die neunzehnjährige Violet Bates lebt, nach Geschlechtern. Im Osten herrschen die Frauen, im Westen die Männer. Willkommen in den Ländern Matrus und Patrus. Seit ihr geliebter kleiner Bruder verschwunden ist, wird Violets Leben von einer Wut kontrolliert, die sie zu unterdrücken versucht. Sie war bereits eine Gefangene ihrer eigenen Nation, doch nun ist sie für ihre Verbrechen zum Tode verurteilt worden. Doch eine Entscheidung könnte ihr das Leben retten: Ins Königreich von Patrus zu gehen, wo die Männer herrschen und Frauen sich zu unterwerfen haben. Für ein widersinniges Mädchen wie Violet ist alles in einem Patriarchat gefährlich. Sie darf die Regeln nicht brechen, wenn sie am Leben bleiben will. Doch Regeln zu folgen gehörte noch nie zu ihren Stärken und als sie in größere Gefahr gerät, als sie es jemals hätte ahnen können, sieht sich Violet gezwungen, Vieles in diesem verbotenen Königreich aufzugeben... sogar eine verbotene Liebe. In einer Welt, die nach Geschlechtern getrennt ist, können nur die Stärksten überleben... _____________________________________________ *Weltweit mehr als 17.900 Rezensionen mit 5 Sternen Was Testleser sagen: "Bella verleiht diesem Genre ein ganz neues Niveau. Stellt euch die Machenschaften der ¿Bestimmung¿ vor, die Spannung von ¿Die Auserwählten im Labyrinth¿ und die fesselnde Aufregung der ¿Tribute von Panem¿. Genau das erreicht Bella mit ihrem neuen Roman The Gender Game - Machtspiel der Geschlechter". "Das nächste GROSSARTIGE BUCH. Einzigartig und brillant." "Die perfekte Mischung aus Abenteuer, Mystik, Thriller, einer aufblühenden Liebe und Herzschmerz. LEST DIESES BUCH SO BALD WIE MÖGLICH! Ihr werdet es nicht bereuen." "Man kann nie vorherahnen, in welche Richtung Bella Forrest eine Geschichte lenkt!" "Intrigen, Gefahr und Geheimnisse auf jeder neuen Seite." "Sobald ich mit dem Lesen begonnen hatte, wusste ich, dass ich das Buch nicht zur Seite legen könnte. Mein Herz schlug im selben Rhythmus wie Violets [...]. Die unerwarteten Wendungen haben mir die Sprache verschlagen." "Ränkespiele, Spionage und mittendrin eine starke, kluge Frau. Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen." Wenn ihr Fans von Suzanne Collins oder Veronica Roth seid, dann ist dies ein Abenteuer, das ihr nicht vergessen werdet. KAUFT JETZT.

Anbieter: buecher
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Wandkalender 2020 DIN A2 Mittelalter - Zeit uns...

Sprache: Deutsch Titel: Mittelalter - Zeit uns A2 quer Titelzusatz: Mittelalter, Wikinger, Normannen diese Themen sind mehr als aktuell. Vergangenheit erleben (Monatskalender, 14 Seiten) Autor: Riedel Tanja Groesse: DIN A2 Gewicht: 890 gr Auflage: 1.

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
The Gender Game
23,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Für Fans der 'Tribute von Panem' und 'Die Bestimmung' gibt es jetzt eine einmalige neue Geschichte: Ein giftiger Fluss trennt die Welt, in der die neunzehnjährige Violet Bates lebt, nach Geschlechtern. Im Osten herrschen die Frauen, im Westen die Männer. Willkommen in den Ländern Matrus und Patrus. Seit ihr geliebter kleiner Bruder verschwunden ist, wird Violets Leben von einer Wut kontrolliert, die sie zu unterdrücken versucht. Sie war bereits eine Gefangene ihrer eigenen Nation, doch nun ist sie für ihre Verbrechen zum Tode verurteilt worden. Doch eine Entscheidung könnte ihr das Leben retten: Ins Königreich von Patrus zu gehen, wo die Männer herrschen und Frauen sich zu unterwerfen haben. Für ein widersinniges Mädchen wie Violet ist alles in einem Patriarchat gefährlich. Sie darf die Regeln nicht brechen, wenn sie am Leben bleiben will. Doch Regeln zu folgen gehörte noch nie zu ihren Stärken und als sie in grössere Gefahr gerät, als sie es jemals hätte ahnen können, sieht sich Violet gezwungen, Vieles in diesem verbotenen Königreich aufzugeben... sogar eine verbotene Liebe. In einer Welt, die nach Geschlechtern getrennt ist, können nur die Stärksten überleben... _____________________________________________ *Weltweit mehr als 17.900 Rezensionen mit 5 Sternen Was Testleser sagen: 'Bella verleiht diesem Genre ein ganz neues Niveau. Stellt euch die Machenschaften der ¿Bestimmung¿ vor, die Spannung von ¿Die Auserwählten im Labyrinth¿ und die fesselnde Aufregung der ¿Tribute von Panem¿. Genau das erreicht Bella mit ihrem neuen Roman The Gender Game - Machtspiel der Geschlechter'. 'Das nächste GROSSARTIGE BUCH. Einzigartig und brillant.' 'Die perfekte Mischung aus Abenteuer, Mystik, Thriller, einer aufblühenden Liebe und Herzschmerz. LEST DIESES BUCH SO BALD WIE MÖGLICH! Ihr werdet es nicht bereuen.' 'Man kann nie vorherahnen, in welche Richtung Bella Forrest eine Geschichte lenkt!' 'Intrigen, Gefahr und Geheimnisse auf jeder neuen Seite.' 'Sobald ich mit dem Lesen begonnen hatte, wusste ich, dass ich das Buch nicht zur Seite legen könnte. Mein Herz schlug im selben Rhythmus wie Violets [...]. Die unerwarteten Wendungen haben mir die Sprache verschlagen.' 'Ränkespiele, Spionage und mittendrin eine starke, kluge Frau. Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen.' Wenn ihr Fans von Suzanne Collins oder Veronica Roth seid, dann ist dies ein Abenteuer, das ihr nicht vergessen werdet. KAUFT JETZT.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Wandkalender 2020 DIN A2 Peru, die Inkas und ih...

Sprache: Deutsch Titel: Peru, die Inkas und ih A2 quer Titelzusatz: Fotoaufnahmen bekannter Inkastaetten und der heutigen nachfolgenden Indio Bevoelkerung in den Anden Perus (Monatskalender, 14 Seiten) Autor: Ritterbach Juergen Groesse: DIN A2

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Die Entwicklung des fränkischen Hausmeieramtes ...
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,7, Universität Koblenz-Landau (Institut für Geschichte), 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als der fränkische Chronist Einhard seine Vita Karls des Grossen mit einer Abrechnung mit dem vorherigen Königshaus der Merowinger begann, welche nur dem Namen nach herrschten, in Wirklichkeit aber von ihren jeweiligen Hofmeistern, den sogenannten Hausmeiern abhängig waren, hatte die Familie Karls bereits einen langen Kampf um die Macht hinter sich. Seiner Familie war es gelungen ein herrschendes Königsgeschlecht zunächst unter den eigenen Einfluss zu bringen und schliesslich zu ersetzen. Einhard schildert diesen Prozess, bei dem die Hausmeier, welche ohnehin bereits 'die gesamte Staatsverwaltung bersorgten' als eine zwangsläufige und problemlose Entwicklung. Selbst Karl Martell, von seinem Vater Pippin niemals für das Hausmeieramt vorgesehen, habe es kampflos übernehmen können. Hausmeier anderer Geschlechter bleiben in der kurzen Einleitung seiner Vita unerwähnt. Doch das Hausmeieramt hatte eine wesentlich ältere Tradition. Ursprünglich Vorsteher des unfreien Hausgesindes, war ihm eine enorme Entwicklung beschieden, die schliesslich zum höchsten Hofamt des fränkischen Adels führte. Dies wurde vor allem durch eine politische Veränderung möglich: Durch die fränkischen Reichsteilungen erhielten die Hausmeier, jeder einzelne nun für einen Reichsteil zuständig, einen Anteil an der königlichen Verwaltung. Diese Position entwickelte sich vor allem durch eine Loslösung der Bindung an den König und eine gesteigerte Einflussnahme des Adels weiter. Besonders Burgund sollte in diesem Zusammenhang eine Sonderstellung erhalten, da die dortigen Hausmeier und Vertreter des hohen Adels nicht mehr bereit waren, die uneingeschränkte Oberhoheit eines neustrischen Königs über sich zu akzeptieren. Sie bemühten sich indes um Autonomie. Unter diesen Bedingungen beginnt die Entstehung des späteren Königshauses der Karolinger, welche sich zunächst als Arnulfinger, später dann als Pippiniden unter den Merowingern des siebten und achten Jahrhunderts 'hochdienen'. Besonders durch sie erfährt das Hausmeieramt eine ungeahnte Entwicklung. Aber es zeigt sich auch, dass durchaus Alternativen zur Herrschaft der Ahnen Karls des Grossen bestanden haben und der Wechsel der Könisghäuser bei weitem nicht die Zwangsläufigkeit hatte, welche Einhard sich bemüht darzustellen .

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Wandkalender 2020 DIN A2 Peru, die Inkas und ih...

Sprache: Deutsch Titel: Peru, die Inkas und ih A2 quer Titelzusatz: Fotoaufnahmen bekannter Inkastaetten und der heutigen nachfolgenden Indio Bevoelkerung in den Anden Perus (Monatskalender, 14 Seiten) Autor: Ritterbach Juergen Groesse: DIN A2

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Die Entwicklung des fränkischen Hausmeieramtes ...
29,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,7, Universität Koblenz-Landau (Institut für Geschichte), 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als der fränkische Chronist Einhard seine Vita Karls des Grossen mit einer Abrechnung mit dem vorherigen Königshaus der Merowinger begann, welche nur dem Namen nach herrschten, in Wirklichkeit aber von ihren jeweiligen Hofmeistern, den sogenannten Hausmeiern abhängig waren, hatte die Familie Karls bereits einen langen Kampf um die Macht hinter sich. Seiner Familie war es gelungen ein herrschendes Königsgeschlecht zunächst unter den eigenen Einfluss zu bringen und schliesslich zu ersetzen. Einhard schildert diesen Prozess, bei dem die Hausmeier, welche ohnehin bereits 'die gesamte Staatsverwaltung bersorgten' als eine zwangsläufige und problemlose Entwicklung. Selbst Karl Martell, von seinem Vater Pippin niemals für das Hausmeieramt vorgesehen, habe es kampflos übernehmen können. Hausmeier anderer Geschlechter bleiben in der kurzen Einleitung seiner Vita unerwähnt. Doch das Hausmeieramt hatte eine wesentlich ältere Tradition. Ursprünglich Vorsteher des unfreien Hausgesindes, war ihm eine enorme Entwicklung beschieden, die schliesslich zum höchsten Hofamt des fränkischen Adels führte. Dies wurde vor allem durch eine politische Veränderung möglich: Durch die fränkischen Reichsteilungen erhielten die Hausmeier, jeder einzelne nun für einen Reichsteil zuständig, einen Anteil an der königlichen Verwaltung. Diese Position entwickelte sich vor allem durch eine Loslösung der Bindung an den König und eine gesteigerte Einflussnahme des Adels weiter. Besonders Burgund sollte in diesem Zusammenhang eine Sonderstellung erhalten, da die dortigen Hausmeier und Vertreter des hohen Adels nicht mehr bereit waren, die uneingeschränkte Oberhoheit eines neustrischen Königs über sich zu akzeptieren. Sie bemühten sich indes um Autonomie. Unter diesen Bedingungen beginnt die Entstehung des späteren Königshauses der Karolinger, welche sich zunächst als Arnulfinger, später dann als Pippiniden unter den Merowingern des siebten und achten Jahrhunderts 'hochdienen'. Besonders durch sie erfährt das Hausmeieramt eine ungeahnte Entwicklung. Aber es zeigt sich auch, dass durchaus Alternativen zur Herrschaft der Ahnen Karls des Grossen bestanden haben und der Wechsel der Könisghäuser bei weitem nicht die Zwangsläufigkeit hatte, welche Einhard sich bemüht darzustellen .

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
TrekStor EG 3178 - Klassischer Roller - 20 km/h...

Gewicht & AbmessungenPaketgewicht17 kgZusammengeklappte Breite113 cmGewicht14,5 kgHöhe1210 mmGefaltete Tiefe43 cmBreite1130 mmZusammengeklappte Höhe49 cmVerpackungstiefe175 mmVerpackungshöhe520 mmVerpackungsbreite1160 mmTiefe430 mmEnerg

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
The Gender Game
24,75 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Fans der 'Tribute von Panem' und 'Die Bestimmung' gibt es jetzt eine einmalige neue Geschichte: Ein giftiger Fluss trennt die Welt, in der die neunzehnjährige Violet Bates lebt, nach Geschlechtern. Im Osten herrschen die Frauen, im Westen die Männer. Willkommen in den Ländern Matrus und Patrus. Seit ihr geliebter kleiner Bruder verschwunden ist, wird Violets Leben von einer Wut kontrolliert, die sie zu unterdrücken versucht. Sie war bereits eine Gefangene ihrer eigenen Nation, doch nun ist sie für ihre Verbrechen zum Tode verurteilt worden. Doch eine Entscheidung könnte ihr das Leben retten: Ins Königreich von Patrus zu gehen, wo die Männer herrschen und Frauen sich zu unterwerfen haben. Für ein widersinniges Mädchen wie Violet ist alles in einem Patriarchat gefährlich. Sie darf die Regeln nicht brechen, wenn sie am Leben bleiben will. Doch Regeln zu folgen gehörte noch nie zu ihren Stärken und als sie in größere Gefahr gerät, als sie es jemals hätte ahnen können, sieht sich Violet gezwungen, Vieles in diesem verbotenen Königreich aufzugeben... sogar eine verbotene Liebe. In einer Welt, die nach Geschlechtern getrennt ist, können nur die Stärksten überleben... _____________________________________________ *Weltweit mehr als 17.900 Rezensionen mit 5 Sternen Was Testleser sagen: 'Bella verleiht diesem Genre ein ganz neues Niveau. Stellt euch die Machenschaften der ¿Bestimmung¿ vor, die Spannung von ¿Die Auserwählten im Labyrinth¿ und die fesselnde Aufregung der ¿Tribute von Panem¿. Genau das erreicht Bella mit ihrem neuen Roman The Gender Game - Machtspiel der Geschlechter'. 'Das nächste GROSSARTIGE BUCH. Einzigartig und brillant.' 'Die perfekte Mischung aus Abenteuer, Mystik, Thriller, einer aufblühenden Liebe und Herzschmerz. LEST DIESES BUCH SO BALD WIE MÖGLICH! Ihr werdet es nicht bereuen.' 'Man kann nie vorherahnen, in welche Richtung Bella Forrest eine Geschichte lenkt!' 'Intrigen, Gefahr und Geheimnisse auf jeder neuen Seite.' 'Sobald ich mit dem Lesen begonnen hatte, wusste ich, dass ich das Buch nicht zur Seite legen könnte. Mein Herz schlug im selben Rhythmus wie Violets [...]. Die unerwarteten Wendungen haben mir die Sprache verschlagen.' 'Ränkespiele, Spionage und mittendrin eine starke, kluge Frau. Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen.' Wenn ihr Fans von Suzanne Collins oder Veronica Roth seid, dann ist dies ein Abenteuer, das ihr nicht vergessen werdet. KAUFT JETZT.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Undead or Alive, 1 DVD

Deserteur Elmer und Cowboy Luke nutzen, als sie vom korrupten Sheriff Claypool verhaftet werden, die gute Gelegenheit und machen sich mit Claypools Geld davon. Der eilt den beiden mit einem Suchtrupp hinterher, ohne zu ahnen, dass er längst

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Die Entwicklung des fränkischen Hausmeieramtes ...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,7, Universität Koblenz-Landau (Institut für Geschichte), 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als der fränkische Chronist Einhard seine Vita Karls des Großen mit einer Abrechnung mit dem vorherigen Königshaus der Merowinger begann, welche nur dem Namen nach herrschten, in Wirklichkeit aber von ihren jeweiligen Hofmeistern, den sogenannten Hausmeiern abhängig waren, hatte die Familie Karls bereits einen langen Kampf um die Macht hinter sich. Seiner Familie war es gelungen ein herrschendes Königsgeschlecht zunächst unter den eigenen Einfluss zu bringen und schließlich zu ersetzen. Einhard schildert diesen Prozess, bei dem die Hausmeier, welche ohnehin bereits 'die gesamte Staatsverwaltung bersorgten' als eine zwangsläufige und problemlose Entwicklung. Selbst Karl Martell, von seinem Vater Pippin niemals für das Hausmeieramt vorgesehen, habe es kampflos übernehmen können. Hausmeier anderer Geschlechter bleiben in der kurzen Einleitung seiner Vita unerwähnt. Doch das Hausmeieramt hatte eine wesentlich ältere Tradition. Ursprünglich Vorsteher des unfreien Hausgesindes, war ihm eine enorme Entwicklung beschieden, die schließlich zum höchsten Hofamt des fränkischen Adels führte. Dies wurde vor allem durch eine politische Veränderung möglich: Durch die fränkischen Reichsteilungen erhielten die Hausmeier, jeder einzelne nun für einen Reichsteil zuständig, einen Anteil an der königlichen Verwaltung. Diese Position entwickelte sich vor allem durch eine Loslösung der Bindung an den König und eine gesteigerte Einflussnahme des Adels weiter. Besonders Burgund sollte in diesem Zusammenhang eine Sonderstellung erhalten, da die dortigen Hausmeier und Vertreter des hohen Adels nicht mehr bereit waren, die uneingeschränkte Oberhoheit eines neustrischen Königs über sich zu akzeptieren. Sie bemühten sich indes um Autonomie. Unter diesen Bedingungen beginnt die Entstehung des späteren Königshauses der Karolinger, welche sich zunächst als Arnulfinger, später dann als Pippiniden unter den Merowingern des siebten und achten Jahrhunderts 'hochdienen'. Besonders durch sie erfährt das Hausmeieramt eine ungeahnte Entwicklung. Aber es zeigt sich auch, dass durchaus Alternativen zur Herrschaft der Ahnen Karls des Großen bestanden haben und der Wechsel der Könisghäuser bei weitem nicht die Zwangsläufigkeit hatte, welche Einhard sich bemüht darzustellen .

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Die Entwicklung des fränkischen Hausmeieramtes ...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,7, Universität Koblenz-Landau (Institut für Geschichte), 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als der fränkische Chronist Einhard seine Vita Karls des Großen mit einer Abrechnung mit dem vorherigen Königshaus der Merowinger begann, welche nur dem Namen nach herrschten, in Wirklichkeit aber von ihren jeweiligen Hofmeistern, den sogenannten Hausmeiern abhängig waren, hatte die Familie Karls bereits einen langen Kampf um die Macht hinter sich. Seiner Familie war es gelungen ein herrschendes Königsgeschlecht zunächst unter den eigenen Einfluss zu bringen und schließlich zu ersetzen. Einhard schildert diesen Prozess, bei dem die Hausmeier, welche ohnehin bereits 'die gesamte Staatsverwaltung bersorgten' als eine zwangsläufige und problemlose Entwicklung. Selbst Karl Martell, von seinem Vater Pippin niemals für das Hausmeieramt vorgesehen, habe es kampflos übernehmen können. Hausmeier anderer Geschlechter bleiben in der kurzen Einleitung seiner Vita unerwähnt. Doch das Hausmeieramt hatte eine wesentlich ältere Tradition. Ursprünglich Vorsteher des unfreien Hausgesindes, war ihm eine enorme Entwicklung beschieden, die schließlich zum höchsten Hofamt des fränkischen Adels führte. Dies wurde vor allem durch eine politische Veränderung möglich: Durch die fränkischen Reichsteilungen erhielten die Hausmeier, jeder einzelne nun für einen Reichsteil zuständig, einen Anteil an der königlichen Verwaltung. Diese Position entwickelte sich vor allem durch eine Loslösung der Bindung an den König und eine gesteigerte Einflussnahme des Adels weiter. Besonders Burgund sollte in diesem Zusammenhang eine Sonderstellung erhalten, da die dortigen Hausmeier und Vertreter des hohen Adels nicht mehr bereit waren, die uneingeschränkte Oberhoheit eines neustrischen Königs über sich zu akzeptieren. Sie bemühten sich indes um Autonomie. Unter diesen Bedingungen beginnt die Entstehung des späteren Königshauses der Karolinger, welche sich zunächst als Arnulfinger, später dann als Pippiniden unter den Merowingern des siebten und achten Jahrhunderts 'hochdienen'. Besonders durch sie erfährt das Hausmeieramt eine ungeahnte Entwicklung. Aber es zeigt sich auch, dass durchaus Alternativen zur Herrschaft der Ahnen Karls des Großen bestanden haben und der Wechsel der Könisghäuser bei weitem nicht die Zwangsläufigkeit hatte, welche Einhard sich bemüht darzustellen .

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=ahnen+Geschlechter&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )