Angebote zu "Rudolf" (9 Treffer)

Was wir ahnen - Rudolf Habringer
1,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Was wir ahnen als Buch von Rudolf Habringer
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was wir ahnen:Roman Rudolf Habringer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Was wir ahnen als eBook Download von Rudolf Hab...
24,00 €
Reduziert
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(24,00 € / in stock)

Was wir ahnen: Rudolf Habringer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Mötst di nich argern, 1 Audio-CD
17,45 € *
ggf. zzgl. Versand

35 Reimschwänke, Lieder und Gedichte sowie eine Spukgeschichte - das Beste von Rudolf Tarnow präsentiert diese Doppel-CD in einer aufwendigen CD-Box mit einem ausführlichen 34seitigem Booklet. Rudolf Tarnows Texte gehören zum Witzigsten, was die niederdeutsche Literatur zu bieten hat. Wir wissen, dass irgendwann die Pointe kommt. Aber der Autor zögert sie geschickt hinaus, nimmt komische Umwege. Wir ahnen sogar, wie es ausgehen könnte und werden dann doch überrascht. Und selbst wenn wir den Knalleffekt schon kennen - beim nächsten Mal ist er genau so schön.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Ortsfamilienbuch Feudenheim 1650-1950
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorwort zum Ortsfamilienbuch Feudenheim ´´Noch ein Geschichtsbuch für Feudenheim´´ - mag der eine oder andere stöhnen. Im Stadtarchiv Mannheim waren Ende 2006 schon 155 ´´Sätze´´ Bücher, Festschriften, Jubiläumsschriften, Aufsätze, Amtsbücher, Amtsblätter, Schülerzeitungen etc. mit ihren Standorten zusammengestellt. Aus der ´´Feudenheimer Zeitung´´ wurden die Überschriften von 1500 Artikeln aus der Zeit zwischen dem 3. Januar 1914 und dem 30. Juni 1936 auf 24 DIN A4 Seiten genannt. Aus den Mannheimer Zeitungen und den Mannheimer Geschichtsblättern könnte man Feudenheimer Themen betreffende Artikel vermutlich in noch viel größerer Zahl finden. Bei 55 mit Autorennamen gekennzeichneten ´´Sätzen´´ weisen 20 den Namen von Günther Löhr auf. Sieben DIN A5 -Büchlein dieses Autors, verkleinert aus mit der Schreibmaschine geschriebenen A4-Seiten, behandeln die Feudenheimer Geschichte, dargestellt auf 852 Seiten Text. 209 weitere Seiten enthalten Quellenverzeichnisse, Zeittafeln, Namensverzeichnisse von wichtigen Personen wie Bürgermeister und Gemeinderäten, Pfarrern, Lehrern, Amtmännern in Heidelberg und Zehntgrafen in Schriesheim u.a. Löhrs Schriften sind also sehr sorgfältig erarbeitet. Die anderen 35 ´´Sätze´´ sind von 21 Autoren geschrieben. Eine ebenso ausführliche Arbeit ist nicht darunter. Ein Ortsfamilienbuch (früher Ortssippenbuch genannt) ist aber etwas ganz anderes: Viele, viele Personen - keine Handlungen außer Taufen, Eheschließungen und Beerdigungen! Und dazu noch mit alphabetischer Namenordnung! Kirchenbücher sind Quellen mit Datumsordnung. Herr Kreutzer arbeitete die Namen aus den Kirchenbüchern um auf die hier nachlesbare Namenordnung. Von AA bis ZZ. Für die katholische Gemeinde Feudenheim konnte ich ihm Kopien von 16 Kirchenbüchern für seine Arbeit daheim zur Verfügung stellen: Taufbücher von 1696 bis 1883, Ehebücher von 1690 bis 1914 und Totenbücher von 1704 bis 1901. Ich danke der Arbeitsgemeinschaft dafür, dass dieses Werk entstehen konnte und die Feudenheimer damit nach Ihren Ahnen suchen können, so wie das in vielen Nachbarorten schon länger möglich ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: 22.06.2019
Zum Angebot
Das Neue Palais in Sanssouci
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor hundert Jahren wurde das barocke Neue Palais im Park von Sanssouci zum Museum. Heutige Besucher ahnen kaum, dass sich jenseits prunkvoller Interieurs die Raumfolgen fortsetzen und lange Zeit als Werkstätten, Büros oder Depots dienten. Im Zuge einer umfassenden Restaurierung des Schlosses werden diese Nutzungen nun ausgelagert. Dies stellt für das Neue Palais einen großen Einschnitt dar. Für Samuel Wittwer, Direktor der Schlösser und Sammlungen, galt es, die einzigartige Atmosphäre des Schlosses im Übergang festzuhalten. Kein sachlich dokumentarischer, sondern ein künstlerischer Blick sollte das Wesen dieses Hauses erfassen. Das ist der Fotografin Friederike von Rauch bei ihren unzähligen Streifzügen durch das Schloss in überzeugender Weise gelungen, denn sie hat das Besondere einfangen - im Detail ebenso wie in der großen Bildgeste. Mit feinfühligen Beobachtungen setzt Rudolf Prinz zur Lippe in seinen Texten dem optischen Genuss einen gelungenen Kontrapunkt. Entstanden ist ein Buch, dass sich von herkömmlichen Vorstellungen löst - so poetisch haben sich Preußens Schlösser noch nie gezeigt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Schlussstrich
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Rudolf von Radványi, ein ungarischer Jude, lebt im Belgrad des Jahres 1941 ein nicht ungefährliches Doppelleben: Zum einen ist er Dolmetscher der deutschen Intendantur, gedeckt von Oberst Martin Hellmer, mit dem ihn eine gemeinsame Vergangenheit verbindet, und zum anderen arbeitet er als Kommunist im Verborgenen gegen das nationalsozialistische Regime. Wie konnte es dazu kommen? Meisterhaft komponiert Ivan Ivanji eine Familiensaga, die rund hundertfünfzig Jahre überspannt: Beginnend bei den Rotbarts in Betschkerek im Banat der 1880er Jahre, als der junge Leopold seinen Nachnamen in Radványi ändert und dann Tierarzt wird, über seinen Sohn Franz, genannt Ferko, den Arzt, und dessen Sohn Rudolf, die beide - ohne es voneinander zu ahnen - als Partisanen gegen die deutschen Truppen kämpfen, bis hin zu Goran, dem Nachkriegskind, der den Zerfall Jugoslawiens miterlebt und seine Zukunft jenseits der Heimat sieht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Konsonanten und Vokale
10,01 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Arbeitsbüchlein ist hilfreich für alle, die mit dem Wortwesen umgehen, für Eurythmisten in allen Berufen und für eurythmisch Interessierte. Anregungen zum Studium der eurythmischen Lautqualitäten auf der Grundlage von Rudolf Steiners vielfältigen Lautcharakterisierungen mit genauen Quellenangaben sind in übersichtlicher Gliederung zusammengestellt. Zwischen der Lauterscheinung und dem Laut als Wesen steht in der Mitte der eurythmische Laut mit seinen Kunstmitteln, wie sie in Rudolf Steiners Eurythmiefiguren anschaulich werden. Den Werdestufen der Menschheit entsprechend ist versucht worden, in sieben Stufen jeweils ein Lautwesen zu erfassen. Die Konsonanten offenbaren sich aus dem Wesenhaften bis hin zur Werkwelt, die Vokale beginnen sich zu offenbaren im Geistigen und entwickeln das beseelte Wortwesen des Menschen. Die fühlende Seele muß heute den Weg im Vokalischen hin zum Geistigen selber leisten. Die Gesamtheit der Aspekte läßt die Größe und die Möglichkeiten der Lautwesen ahnen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Kinder lernen anders vor der Schule, in der Schule
17,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Die AutorInnen: Ingo Baldermann, Heide Bambach, Gertrud Beck, Hans Br¿gelmann, Inge B¿chner, Olga Jaumann-Graumann, Petra Milhoffer, Kornelia M¿ller, Heide Niemann, Jan-Uwe Rogge, Rudolf Seitz, Reinhard Semmerling, Hartmut Spiegel Es geht (unter anderem) exakt darum... ...wie Kinderzeichnungen als ein ´´Fenster in die Welt des Denkens´´ von Kindern verstanden werden k¿nnen und wie sich mit zunehmendem Alter ver¿ert, was Kinder in ihren Bildern ausdr¿cken wollen. ...welche Vorstellungen und Erfahrungen mit der Welt der Zahlen Kinder schon in die Schule mitbringen und wie ihre eigenen Rechenstrategien im Mathematikunterricht fruchtbar werden k¿nnen: im Spannungsfeld zwischen Erfindung und Norm. [Aufgelockert durch Interviews kindlicher Rechenversuche und beeindruckendes Zahlengewimmel auf Sch¿lernotizen.] ...wie Kinder in multikulturellen Klassen voneinander und miteinander lernen, egozentrisches Sozialverhalten abzubauen, Konflikte durch Perspektivwechsel zu vermeiden, Freundschafts- beziehungen in der Gruppe zu entwickeln. Und wie Erwachsene diese Prozesse unterst¿tzen k¿nnen. [Alles ganz konkret, es geht u. a. um Apfelschnippeln, Kratzer im Gesicht, gemeinsame Farbstifte, gemeinsames Zusp¿ommen, Schimpfw¿rter...] Dies sind 3 von 13 Themen. Ahnen Sie, wieviel in diesem Buch sonst noch steckt? Ein Buch in dreizehn Einzelkapiteln, jedes f¿r sich zu lesen. Praxisbezogen, detailreich in den Einzelszenen und anregend in den Bez¿gen zur p¿gogischen Reflexion: Wie Menschen lernen, und wie Kinder in einer ver¿erten Kindheit ihr Bild von der Welt entwickeln, schon bevor sie zur Schule kommen. Wie Lernen als eigenaktive, konstruktive Leistung des Kindes in einer ´´Schule als Lebenswelt´´ so organisiert werden kann, da¿Kinder zu neuen Erfahrungen ermutigt werden. Eine gute Vorgeschichte mit Zielgruppen: Hans Br¿gelmann - Professor f¿r Grundschulp¿gogik und -didaktik an der Universit¿ Gesamthochschule Siegen - hat im Rahmen seines Forschungsprojekts ´´Offene Arbeits- und Sozialformen entwickeln´´ (OASE) eine Vortragsreihe f¿r Eltern organisiert, in der erfahrene Sachkennerinnen und Praktiker aus ihrem p¿gogischen Arbeitsfeld berichteten. So konnte f¿r ganz unterschiedliche Themen und Bereiche die Notwendigkeit erfindungsreicher und geduldiger Begleitung kindlichen Lernens in schwieriger gewordenen Sozialformen anschaulich werden. Eltern k¿nnen so die eigenaktiven Lernweisen ihrer Kinder besser verstehen lernen und den vielerlei Verschr¿ungen von Elternhaus und Schule im Erziehungsauftrag aufmerksamer begegnen. Auch f¿r P¿gogInnen in Kindergarten und Grundschule sind die ¿erblicke und verdichteten Ergebnisse lesenswert: Deshalb hat die ´´Grundschulzeitschrift´´ (Friedrich Verlag) in ihrem diesj¿igen Beihefter zum Schulanfang Kurzfassungen einzelner Beitr¿ dieses Elternratgebers schon mal in hoher Auflage ins Land geschickt. Libelle bedankt sich und bringt f¿r alle Neugieriggewordenen die ¿brigen 85% der Texte in einem sch¿nen Buch.Wenn Sie mehr wissen wollen ¿ber unsere P¿gogik-B¿cher mit Schwerpunkt Anfangsunterricht f¿r Kinder auf dem Weg zur Schrift: Einen Prospekt bekommen Sie von Libelle, Sternengarten, CH-8574 Lengwil.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot